Kein Weg kann zu weit sein, um sich von den Vorzügen unserer Landschaft bzw. deren Bewohner selbst ein Bild zu machen. Eibiswald liegt in einem Tag, das alle Vorzüge eines gemäßigten Klimas aufweist. Umgeben von den Ausläufern der Koralpe. Hier reifen Kürbisse, Edelkastanien, Äpfel und Weintrauben - hier beginnt das, nach unserer berühmten Weinspezialität benannte, Schilcherland.

 

DIE EINZIGARTIGKEIT DES SEINS

Sanfte Hügel, gepflegte Weingärten, schmucke Häuser und reizvolle Ortschaften laden dazu ein, es sich gut gehen zu lassen. Saftige Weintrauben an den bunten Rebstöcken und große, leuchtende Kürbisse auf den Feldern versprechen die typischen kulinarischen Genüsse des Schilcherlandes. Fülle und Vielfalt der Natur sind unerschöpflich. Soweit die Blicke reichen, erstrecken sich die lieblichen Hügel und Felder bis hin zum Horizont und verheißen in ihrer schier unendlichen Weite Genuss und Sorglosigkeit. Endecken Sie selbst die Vielfalt dieses fruchtbaren Landes, das einfallsreich schon seit langer Zeit Ideen kreiert und in die Tat umsetzt.

 

TYPISCH STEIRISCH - TYPISCH SCHILCHERLAND

"Geht net, gibt´s net und gibt´s net, geht goar net." Wer diese beiden ursteirischen Weisheiten langsam und bedächtig einsickern lässt, begreift warum das Schilcherland so vielfältig ist. So sind die Bewohner dieses Paradiesgartens ständig daran, schier Unmögliches möglich zu machen. In der Wirtschaft, im Handel, in der Landwirtschaft und überall sonst. Und sollte doch einmal jemand hierher kommen, der an diesem traumhaften Landstrich etwas vermisst, so wäre das fast vermessen.

 

  • Alte Kernoelmuehle 2
  • Alte Kernoelmuehle
  • Eibiswald
  • Hirsefeld
  • Hopfenfeld_1
  • Hopfenfeld_2
  • Kuerbisacker
  • Maisernte
  • Maisernte_2
  • Selchen
  • Selchen_2
  • Sonnenblumenfeld
  • Steirische Weinberge
  • Sulm
  • Weinberg im Herbst
  • Weinberg mit Grenzkamm
  • Weinberg mit Klapotetz

 

Mehr zu unserer Region unter www.schilcherland.at